banner

Beratung für Stellenanbieter : 089 46148623

info@stellenmarkt-neurologie.de

Telefon 089 46 14 86 23 - E-Mail: info@stellenmarkt-neurologie.de
< Zur Übersicht pdfPDF downloaden  

Das Behandlungszentrum Kempfenhausen für Multiple Sklerose Kranke gemeinnützige GmbH betreibt eine Fachklinik für Multiple-Sklerose-Patienten mit 100 Betten, eine Tagesklinik mit 15 Plätzen sowie ein Pflegeheim mit 23 Plätzen.

Die Akutklinik hält vier Schwerpunktstationen vor:
  • Diagnostik und Differenzialdiagnostik inklusive Frühtherapie neurologischer Erkrankungen
  • übergreifende neurologisch-psychiatrische Behandlung
  • komplexe Therapiestrategien inklusive chemotherapeutischer Behandlungen
  • palliativmedizinische Versorgung im Rahmen eines palliativmedizinischen Dienstes
Darüber hinaus betreibt die Klinik eine Überwachungseinheit mit Immunadsorption.

In der Klinik wird ein umfassendes neurologisches und neurourologisches Diagnostikangebot vorgehalten mit evozierten Potenzialen, EMG und Elektroneurographie, Elektronystagmographie, okulärer Kohärenztomographie, endoskopischer Schluckdiagnostik, Videourodynamik sowie extra-/intrakranieller Duplexsonographie.

Integriert in das ganzheitliche multimodale Behandlungskonzept ist die Therapie und Diagnostik in der Physikalischen Medizin und Rehabilitation sowie internistischer Erkrankungen mit Herzecho, Ultraschall und Dopplersonographie, Lungenfunktionsdiagnostik, Basisröntgen und Elektrokardiographie.

Durch Kooperationsverträge mit regelmäßigen Fallkonferenzen im Hause stehen sämtliche neuroradiologischen Untersuchungen inkl. MRT und Spiral-CT zur Verfügung.

Für unser ärztliches Team suchen wir ab 01.06.2017 eine/-n

Arzt/Ärztin in Weiterbildung für Neurologie mit palliativmedizinischem Interesse

möglichst mit neurologischen/psychiatrischen und ggf. palliativmedizinischen Vorkenntnissen. Neben den medizinischen Aufgaben sollte insbesondere auch die menschliche Seite des Berufes mit Empathie und Verständnis für die Krankheitssituation der Patienten gegeben sein. Für unsere häufig langjährig neurologisch/internistisch schwerstkranken Patienten besteht die Arbeit unseres palliativmedizinischen Dienstes schwerpunktmäßig in der neuropalliativmedizinischen Symptomkontrolle zur Verbesserung der Lebensqualität von Patient und pflegendem Umfeld.

Wir bieten:
  • Vergütung nach TV-Ärzte/VKA
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • attraktiven Arbeitsplatz
  • attraktive Personalwohnung

Wenn Sie eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Team reizt, freuen wir uns über Ihre vollständigen aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Für evtl. Rückfragen steht Ihnen der Ärztliche Leiter und Geschäftsführer (med.) Herr Prof. Dr. J. Koehler, MA, unter 08151/261-920 gerne zur Verfügung.

Das Behandlungszentrum Kempfenhausen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Alter, Hautfarbe, Welta nschauung, Religion, Behinderung und sexueller Identität.

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte an:

Behandlungszentrum Kempfenhausen
z.Hd. Frau Nina Mayer
Milchberg 21
82335 Berg
E-Mail: nina.mayer@ms-klinik.de

JETZT BEWERBEN
contentmap_plugin

Stellenangebot suchen

JOBS PER E-MAIL

Neu: Der Job-Newsletter für Stellensuchende. Klicken Sie auf die Rubriken, die Ihren Suche-Kriterien entsprechen. Sie erhalten ab sofort automatisch per Mail die neuesten Angebote.

Im Stellenmarkt Neurologie finden Sie aktuelle Stellenangebote und Jobs aus der Neurologie in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in weiteren europäischen Ländern für Ärzte in Weiterbildung, Fachärzte, (lt.) Oberärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Logopäden, Pflegefachkräfte und weitere Berufe in Kliniken, Praxen, Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und Forschungseinrichtungen.

Stellenmarkt Neurologie im Auftrag
der Deutschen Gesellschaft für Neurologie
c/o albertZWEI media GmbH
Oettingenstraße 25
80538 München
Geschäftsführer: Frank A. Miltner