banner

Beratung für Stellenanbieter : 089 46148623

info@stellenmarkt-neurologie.de

Telefon 089 46 14 86 23 - E-Mail: info@stellenmarkt-neurologie.de

Köpfe machen Karrieren. Hier finden Sie eine Liste von Positionswechseln, die der DGN gemeldet wurden. Haben auch Sie Ihre Arbeitsstelle gewechselt oder möchten Sie eine Personalie bekanntgeben? Dann melden Sie uns dies unter info@stellenmarkt-neurologie.de


Prof. Dr. med. Julian Bösel, Oberarzt der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg und seit 2002 DGN-Mitglied, wird zum 1. September 2017 die Position als Direktor der Klinik für Neurologie am Klinikum Kassel übernehmen. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. med. Andreas Ferbert an, der die Klinik seit 1992 geleitet hat.


Dr. Michael Wernz wechselte noch im letzten Quartal des vergangenen Jahres an das Züricher Neurozentrum Bellevue in der Schweiz.


Seit 1. April 2017 leitet Dr. Florian Sextro die neurologische Sprechstunde des MVZ an der Dr. Horst Schmidt Klinik in Wiesbaden. Parallel ist Dr. Sextro in einer BAG am Facharztzentrum MEDICUM zusammen mit Dr. Nico Burkhardt ebenfalls in Wiesbaden tätig. Bis zum 31. März 2017 wirkte Dr. Sextro dort als Oberarzt an der Dr. Horst Schmidt Klinik.


Prof. Dr. Judith Harrer-Haag hat sich am 1. Mai 2017 in Sankt Ingbert in eigener Neurologischer Privatpraxis niedergelassen.


PD Dr. med. Dr. phil. Martin Ebinger leitet seit dem 1. Mai 2017 als neuer Chefarzt die Abteilung Neurologie am Medical Park Berlin Humboldtmühle. Dr. Ebinger folgt auf Prof. Stefan Hesse, der im August des vergangenen Jahres verstorben ist. Dr. Martin Ebinger hat sowohl in Medizin als auch in Philosophie promoviert. Seine Karriere begann er nach dem Studium an der Neurologischen Abteilung des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München. Der heute 42-Jährige forschte 2007 als Stroke Fellow am Royal Melbourne Hospital in Australien und arbeitete seit 2008 in der Neurologie an der Charité in Berlin. Ebinger war Vorstandsmitglied am Centrum für Schlaganfallforschung Berlin und leitete ärztlich den Stützpunkt des Stroke Einsatz-Mobils (STEMO).


Dr. Joachim Schmidt ist zum 31. Mai 2017 nach mehr als 30-jähriger Tätigkeit als Ärztlicher Leiter in den Kliniken Schmieder Allensbach in den Ruhestand gegangen.


Der neue Chefarzt der Klinik für Neurologie & Stroke Unit am Klinikum Saarbrücken heißt seit dem 1. Juni 2017 PD Dr. Andreas Binder. Er war zuvor Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Neurologie an der Universitätsklinik Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel.
Dr. Binder folgt auf Prof. Dr. Karl-Heinz Grotemeyer, der die Saarbrücker Klinik 23 Jahre lang geleitet hat. Dr. Grotemeyer verabschiedete sich in den Ruhestand, praktiziert aber noch in der eigenen Praxis.


Seit dem 1. Juni 2017 ist PD Dr. Bernhard Kis Stellvertretender Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Zuvor praktizierte er als Leitender Oberarzt der Klinik.


Dr. Marcus Beck hat sich in Würzburg niedergelassen. Er führt dort die Praxis von Dr. Udo Hobert weiter, der zum 1. Juli 2017 in den Ruhestand getreten ist.


Seit dem 1. Mai 2017 baut Dr. Ferenc Schwab als Neurologischer Oberarzt der Klinik für Innere Medizin & Stroke Unit am Krankenhaus Grafenau die neue Abteilung Neurologie auf. Dr. Schwab war bereits viele Jahre zuvor als Oberarzt und Stellvertreter des Fachbereichsleiters an der Medizinischen Klinik 1 des Donau-Isar-Klinikums in Deggendorf tätig.


Dr. Peter Lüdemann wechselte am 1. Juni 2017 von der Schwesterklinik in Rinteln als Chefarzt zur Neurologischen Abteilung am Ev. Bathildiskrankenhaus in Bad Pyrmont.


In Waldkraiburg steht seit 1. April 2017 ein neues Diagnostik- und Therapieangebot für Neurologie und Psychiatrie zur Verfügung. In dieses Zentrum ist das Neurologie-MVZ der Kliniken Mühldorf am Inn umgezogen. Dort werden die Patienten von drei Fachärzten der Kliniken Haag und Mühldorf versorgt: Prof. Dr. Johannes Schwarz, Dr. Tobias Winkler und Dr. Heide Thurm. In der Psychiatrischen Praxis sind Dr. Ulrike Boisson und Prof. Dr. Gerd Laux tätig.


Seit 1. Mai 2017 ist Dr. Andreas Pfeiffer Leitender Oberarzt der Innere Medizin am St.-Josefs-Hospital in Cloppenburg. Zuvor wirkte er als kommissarischer Leiter in der neurologischen Abteilung des Evangelischen Krankenhauses in Oldenburg.


Dr. Jochen Schröder, ehemals Leitender Oberarzt in der neurologischen Abteilung des Asklepios Klinikums Harburg, hat sich Ende 2016 als Neurologe und Psychiater mit eigener Praxis in Hamburg-Rotherbaum niedergelassen.


Dr. Karl-Heinz Henn leitet seit 1. April 2017 als Chefarzt die Neurologische Klinik am Sana Klinikum in Offenbach. Er folgt auf Prof. Erwin Stark, der zum 31. März 2017 in den Ruhestand wechselte.


Der neue Chefarzt in der Klinik für Neurologie am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach heißt seit dem 1. April 2017 PD Dr. Vincent Ries. Er kommt vom Universitätsklinikum Gießen und Marburg, wo er als Oberarzt wirkte.


PD Dr. Carsten Wessig leitet als Chefarzt seit dem 1. April 2017 die Neurologische Abteilung an der Klinik Bavaria in Bad Kissingen. Herr Dr. Wessig arbeitete zuvor am Ortenau Klinikum.


PD Dr. Peter Kraft ist seit März Chefarzt der Neurologische Abteilung & Stroke Unit am Klinikum Main-Spessart: Krankenhaus Lohr. Er wechselte von der Neurologischen Universitätsklinik in Würzburg nach Lohr und folgt auf Dr. Michael Schlenker, der zum 31.12.2016 in den Ruhestand wechselte.


Seit dem 1. März 2017 ist Dr. Peter Behrens der neue Chefarzt der Schwarzwaldklinik Neurologie am Park-Klinikum in Bad Krozingen.


Dr. Thomas Brand ist seit dem 1. April 2017 neuer Chefarzt der neurologischen Abteilung an der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik in Nümbrecht. Brand tritt damit die Nachfolge von Dr. Markus Ebke an. Er war zuvor 26 Jahre lang neurologischer Chefarzt an der Marcus Klinik in Bad Driburg.


Prof. Dr. Agnes Flöel wurde zur neuen Direktorin der Neurologischen Uniklinik Greifswald ernannt. Sie trat die Stelle am 16. März 2017 an. Prof. Flöel wirkte zuvor an der Berliner Universitätsmedizin Charité. Sie folgt auf Prof. em. Dr. Dr. hc Christof Kessler, der zum 31. Dezember 2016 in den Ruhestand wechselte.


PD Dr. Martin Liebetrau übernahm am 1. Januar 2017 die Chefarztfunktion der neuen Sektion Neurologie am St. Josefs-Hospital in Wiesbaden. Zwischen 2004 und 2012 war Dr. Liebetrau zuletzt als Leitender Oberarzt an den Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) tätig, dann am Evangelischen Bathildiskrankenhaus in Bad Pyrmont.


Seit 1. Januar 2017 wirkt Dr. Hilmar Große Höötmann als Facharzt der Neurologischen Praxis des MVZ am Krankenhaus Maria Hilf in Daun.


Der neue Chefarzt der Neurologie am Neurologischen Rehabilitationszentrum (NRZ) der EDIAN Klinik in Bad Salzuflen heißt seit 1. Februar 2017 Dr. Markus Ebke. Zuvor leitete Dr. Ebke als Chefarzt die Neurologische Klinik an der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik.


Seit 1. Februar 2017 baut Dr. Ferenc Schwab, Oberarzt, die Neurologische Abteilung des Krankenhauses Grafenau mit einer zertifizierten Stroke Unit auf.


Dr. Kayed Marzouq wechselt zum 1. Januar 2017 als Chefarzt in die Führung der Neurologischen Klinik der Schloss-Klinik Sonnenbühl in Bad Dürrheim. Er folgt auf Thomas Leber, der diese Klinik 25 Jahre leitete.


Die Fachärztin Dr. Britta Richhardt leitet seit 1. Februar 2017 die Praxis für Neurologie des MVZ am Kreiskrankenhaus Rotenburg. Vorher war sie Oberärztin der Neurologischen Klinik Westend in Bad Wildungen.


Prof. Dr. Jürgen Koehler ist seit dem 1. Februar 2017 der erste hauptamtliche Ärztliche Direktor des Klinikums Passau. Der Neurologe und Spezialist für Multiple Sklerose hat außer seiner medizinischen Kompetenz auch eine betriebswirtschaftliche Ausbildung vorzuweisen. Vor seinem Wechsel nach Passau war Koehler Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter des Behandlungszentrums Kempfenhausen am Starnberger See.


Dr. Joachim Elbrächter, seit 1981 niedergelassener Facharzt für Neurologie sowie Psychiatrie und Psychotherapie und Leitender Arzt der Neurologischen Belegklinik der Raphaelsklinik in Münster, befindet sich seit de 1. Januar 2017 im Ruhestand. Dr. Elbrächter praktiziert aber noch in seiner Hamburger Privatpraxis.


Dr. Mathias Klein, Facharzt der Neurologie, hat sich seit dem 1. Januar 2017 in einer Praxisgemeinschaft in Ahrensburg niedergelassen.


Dr. Hans-Joachim Matschke, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, übernahm zum 1. Januar 2017 die neue Praxis für Neurologische Begutachtung am Carl-Thiem-Klinikum (ctk) Cottbus. Dr. Matschke leitete bis zum März 2016 die Neurologische Klinik am ctk.


Seit dem 1. Januar 2017 leitet Prof. Dr. Bernhard Rosengarten als Chefarzt die Klinik für Neurologie am Klinikum Chemnitz. Zuvor war er Leitender Oberarzt der Klinik für Neurologie am Gießener Standort des Universitätsklinikums Gießen & Marburg.


Dr. Friedrich Freiherr von Rosen übernahm am 9. Januar 2017 die Chefarztfunktion am Zentrum für Neurologie & Neurologische Rehabilitation des Klinikums am Europakanal in Erlangen. Seit 2007 leitete er als Chefarzt die Neurologische Abteilung der Schön Klinik Bad Staffelstein.


Der neue Chefarzt der Fachabteilung Neurologie am Johanna-Etienne-Krankenhaus (JEK) in Neuss heißt seit dem 1. Januar 2017 Prof. Dr. Jan Sobesky. Zuvor arbeitete er als geschäftsführender Oberarzt am Campus Virchow-Klinikum, einem der drei Standorte der Berliner Charité. Prof. Sobesky folgt auf Dr. Stephan Mohr, der nach 25 Jahren am JEK im Dezember 2016 in den Ruhestand ging.


Dr. Ute Warnke, Fachärztin für Neurologie, wirkt seit dem 1. Januar 2017 in der Neurologischen Praxis von Harry Alberti, die jetzt dem MVZ Reichenbach der Paracelsus-Klinik angeschlossen ist.


Dr. Gregory M. Hecht, Facharzt für Neurologie sowie Psychiatrie und Psychotherapie, übernahm zum 1. September 2016 die Chefarztfunktion der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am St. Vinzenz Hospital in Haselünne.


Dr. Lars Treffkorn, Facharzt für Neurologie, Spezialgebiet Geriatrie, hat zum 1. Januar 2017 in sächsischen Zschopau die Praxis für Neurologie und Psychiatrie in der Robert-Koch-Straße übernommen.


Prof. Dr. Lars Timmermann leitet als neuer Direktor die Klinik für Neurologie und die Poliklinik an der Uniklinik Gießen & Marburg (UKGM, Standort Marburg). Er ist Ordinarius für die Neurologie der Philipps-Universität Marburg. Zum 1. September 2016 trat er die Nachfolge von Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Oertel an.


Dr. Susann Seddigh hat am 1.6.2016 ihre Tätigkeit als Chefärztin der Abteilung für Neurologie und Psychotraumatologie an dem BG-Klinikum-Duisburg aufgenommen. Sie folgt auf Dr. Diede Landsberg, die noch bis März 2017 in der Abteilung tätig ist. Dr. Seddigh arbeitete zuvor als leitende Oberärztin im DRK Schmerz-Zentrum Mainz.


Herbert Breuer leitet seit 1.7.2016 als neuer Chefarzt die Abteilung für Neurologie am St. Augustinus-Krankenhaus (SAK) in Düren-Lendersdorf. Er folgt auf Dr. Herbert Wilmsen, der in den Ruhestand verabschiedet wurde. Dr. Wilmsen war seit 1986 Chefarzt der Neurologischen Abteilung in Lendersdorf und begründete dort die Neurologische Rehabilitation und die Stroke Unit. Breuer leitete zuvor als Oberarzt das Interdisziplinäre Schmerz- und Palliativzentrum (ISPZ) am St. Augustinus-Krankenhaus in Düren.


Prof. Dr. Walter Christe, seit 1997 Chefarzt der Klinik für Neurologie am Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann, wechselte zum 31.7.2016 in den Ruhestand. Auf ihn folgt PD Dr. Martin Südmeyer. Prof. Christe ist weiterhin ärztlich tätig und baut ab September die Geronto-Neurologie am Standort Bad Belzig auf.


Dr. Manuela Sipli übernahm im August als Chefärztin die Klinik für Neurologie an der Paracelsus-Klinik in Zwickau. Dr. Sipli wirkte zuvor als Leitende Oberärztin am Klinikum Altenburger Land sowie als Chefärztin und Leiterin der Klinik für Ambulante Rehabilitation am Medicum Altenburg. Ihr Vorgänger seit 2006, Prof. Dr. Wieland Herrmann, wechselte in die Schweiz.


Seit 1.9.2016 leitet Prof. Dr. Michael Platten als Direktor die Neurologische Klinik der Universitätsmedizin Mannheim (UMM). Der Facharzt für Neurologie war davor als Stellvertretender Ärztlicher Direktor der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg tätig. Im Jahr 2010 nahm Prof. Platten den Ruf der Universität Heidelberg auf eine W3-Professur „Experimentelle Neuroimmunologie“ an der Medizinischen Fakultät Heidelberg an.


Dr. Martin Schorl übernahm am 1.10.2016 die Chefarztfunktion der Fachklinik für Neurologie an der MediClin Klinik am Brunnenberg in Bad Elster.


Stephan Graeber, Facharzt für Neurologie und Geriatrie, heißt seit 1.10.2016 der neue Chefarzt an der Klinik für Neurologische Rehabilitation und Geriatrie der PASSAUER WOLF Reha-Zentren in Nittenau.


Prof. Dr. Volker Schuchardt, Chefarzt der Neurologischen Klinik Lahr am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim, wechselte nach fast 21-jähriger Tätigkeit dort am 1.10.2016 in den Ruhestand. Prof. Schuchardt war in der Zeit von 2003 bis 2010 Schriftführer der DGN. Seine Nachfolge auch für die Neurogeriatrie in Lahr tritt PD Dr. Christian Blahak an.


Seit 1.7.2016 leitet Dr. Udo Andreas Zikeli als Chefarzt die Klinik für Neurologie am Krankenhaus Cham der Sana Kliniken des Landkreises Cham.


Priv.-Doz. Dr. Mathias Buttmann hat am 18.7.2016 als Chefarzt die Leitung der Klinik für Neurologie am Caritas-Krankenhaus in Bad Mergentheim übernommen. Zuvor wirkte Dr. Buttmann als Oberarzt der Neurologischen Uniklinik der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg. Er folgt auf Prof. Dr. Mathias Mäurer, der als Chefarzt zum 1.7.2016 an die Neurologische Klinik am Würzburger Juliusspital wechselte.


Priv.-Doz. Dr. Martin Südmeyer heißt seit 1.7.2016 der neue Chefarzt der Klinik für Neurologie am Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam. Er folgt auf Prof. Dr. Walter Christe.


Prof. Dr. Richard Dodel besetzt seit 1. Juni 2016 als erster Neurologie einen Lehrstuhl für Geriatrie am Universitätsklinikum in Essen. Gleichzeitig übernimmt er gemeinsam mit dem Internisten und Geriater PD Dr. Ulrich Thiem als Doppelspitze die ärztliche Leitung des Geriatrie-Zentrums Haus Berge in Essen. Bis zuletzt war Prof. Dodel kommissarischer Leiter der Neurologischen Klinik der Universität Marburg.


Dr. Ulf Bodechtel leitet seit dem 1. April 2016 als Chefarzt die Klinik für Neurologie & Fachübergreifende Rehabilitation an der Klinik Bavaria in Kreischa.


Prof. Dr. Matthias Keidel ist seit dem 1. April 2016 der neue Chefarzt der Akutneurologie, Stroke Unit & Intensivmedizin der Neurologischen Klinik in Bad Neustadt. Er wirkte zuvor am Bezirkskrankenhaus Bayreuth. Das Klinikum und das Bezirkskrankenhaus Bayreuth gehen fortan neue Wege. Die Klinik für Neurologie des Bezirkskrankenhauses wurde zum 31. März 2016 geschlossen. Die ehemalige Intensivpflegestation wird seitdem als neue Abteilung Neuropsychiatrie der Klinik für Psychiatrie von Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Wolfersdorf geleitet. Patienten mit neurologischen Beschwerden werden seit 1. April 2016 in der Klinik Hohe Warte behandelt.


Prof. Dr. Rüdiger Hilker-Roggendorf leitet seit dem 1. Juli 2016 als Chefarzt die Klinik für Neurologie im Klinikum Vest an den beiden Standorten Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen und Paracelsus-Klinik Marl.


Dr. Jan Adolphsen wechselte zum 30. Mai 2016 als Chefarzt von der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow in die Klinik für die Neurologisch-neurochirurgische Rehabilitation an der MEDIAN Klinik Grünheide.


Neue Direktorin der Klinik für Neurologie am Campus Kiel des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) ist seit dem 1.4.2016 Prof. Dr. Daniela Berg. Sie tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Günther Deuschl an, der emeritiert wurde. Der ehemalige Erste Vorsitzende der DGN ist im Unruhstand unter anderem noch in der Funktion als erster Präsident der 2014 gegründeten European Academy of Neurology tätig. Frau Prof. Berg war zuletzt Forschungsgruppenleiterin am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung und Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Standort Tübingen, sowie Oberärztin der Abteilung Neurodegeneration und Direktorin der Neurologischen Abteilung des Zentrums für ambulante Rehabilitation am Universitätsklinikum Tübingen.


Prof. Dr. Hans-Christoph Diener ist seit Mai 2016 nicht mehr Direktor der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikum Essen. Diener war dort 27 Jahre Leiter der Klinik für Neurologie. Prof. Diener hat 1989 als damals jüngster Ordinarius mit 38 Jahren den Lehrstuhl für Neurologie und die Leitung der Neurologischen Universitätsklinik Essen übernommen. Nach den zahlreichen äußerst aktiven und erfolgreichen Jahren übergab er die Leitung der Klinik an seinen Nachfolger, um sich danach als Seniorprofessor ganz seinem wissenschaftlichen Interesse auf dem Gebiet der Schlaganfall-, Kopfschmerz- und Schwindelforschung widmen zu können. Prof. Dr. Diener nimmt eine Gastprofessur in Australien wahr und bleibt auch der DGN als Pressesprecher und Vorsitzender der Kommission Leitlinien erhalten.


Prof. Dieners Nachfolger als neuer Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Essen ist seit dem 1.5.2016 Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz. Er hat seine Ausbildung zum Facharzt für Neurologie und Neurologische Intensivmedizin an der Universitätsklinik Würzburg durchlaufen. Dort wurde er 2011 auf eine Professur für Schlaganfallforschung berufen. Seine wissenschaftlichen Arbeiten befassen sich mit der Rolle von Entzündungsprozessen und der Blutgerinnung beim Schlaganfall und der Multiplen Sklerose. Passend dazu sind seine klinischen Schwerpunkte die Gefäßerkrankungen des Gehirns und die Neuroimmunologie. Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz hat mehrere nationale und internationale Preise erhalten, u. a. den Heinrich-Pette-Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. Außerdem hat er an zahlreichen Therapiestudien teilgenommen.


Privat-Dozent Dr.  Oliver Kastrup leitet seit 1.4.2016 als Chefarzt die Neurologie & Klinische Neurophysiologie am Katholischen Klinikum Essen. Sein Vorgänger, Privat-Dozent Dr. Horst Gerhard, bleibt dem Klinikum aber erhalten. Nach 23 Jahren führt der 66-jährige Mediziner seine Tätigkeit als Leitender Arzt und Geriater am Medizinischen Versorgungszentrum Essen-Nord-West für den Fachbereich Physikalische und Rehabilitative Medizin fort.


Dr.  Hans-Joachim Matschke beendete zum 31.3.2016 seine Tätigkeit als Chefarzt in der Neurologischen Klinik am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus und befindet sich seit 1.4. im Ruhestand. Dr. Matschke wirkte seit mehr als 20 Jahren in Cottbus. Prof. Dr. Alexander Dressel, der zuvor als geschäftsführender Oberarzt und Leiter des Bereiches Neuroimmunologie der Klinik für Neurologie an der Universitätsmedizin Greifswald tätig war, folgte ihm als Chefarzt nach.


Prof. Dr. Matthias Reinhard wechselte zum 1.12.2015 von der Uniklinik Freiburg als Chefarzt an die Klinik für Neurologie & Klinische Neurophysiologie am Klinikum Esslingen.


Dr. Andreas Nachtmann ist seit 1.2.2015 neuer Chefarzt der „Weiterführenden Neurorehabilitation“ an der m&i-Fachklinik Bad Liebenstein. Dort folgt er auf Prof. Gustav Pfeiffer, der in den Ruhestand ging. Dr. Nachtmann war zuvor Chefarzt der Neurologie am Herz- und Kreislaufzentrum (HKZ) in Rotenburg.


Prof. Dr. Alexander Schmidt leitet jetzt das Kurt-Singer-Institut für Musikergesundheit (KSI) an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.


Seit Jahresbeginn 2016 unterstützt Dr. Carolin Adldinger das Ärzteteam der Klinik für Neurologie am Klinikum Landshut. Die Fachärztin ist Spezialistin für die Behandlung von Patienten mit Schlaganfall.


Das Marienhospital in Kevelaer bekam zum 1.4.2016 einen neuen Chefarzt: Dr. Klaus-Dieter Willenborg tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Michael Krasnianski an, der das Klinikum zum 1.Januar verlassen hat.


Die Leitung der Klinik für Neurologische Rehabilitation am Uniklinikum Regensburg (UKR, medbo) wurde neu geordnet:Seit 1.1.2016 leitet als Chefarzt das Zentrum 1 (Rehabilitationsphasen B bis F) Dr.Fried Eckart Seier. Das Zentrum 2 (Intensivmedizinische Frührehabilitation/Phase B) leitet als Chefarzt Prof. Dr. Felix Schlachetzki.


Dr.Martin Peller ist neuer Chefarzt der Neurologischen Abteilung an der HELIOS Rehaklinik in Damp. Er folgt auf Dr. Andreas Conrad, der am 30.11.2015 in den Ruhestand verabschiedet wurde.


Prof. Dr. Stefan Bittner hat den Ruf auf die W2-Professur für Neuroimmunologie an die Klinik und Poliklinik für Neurologie an der Universitätsmedizin Mainz angenommen und trat seinen Dienst am 1.10.2015 dort an. Er wirkte zuvor in Münster.


Seit 1.10.2015 gibt es als 17. Klinik des Carl-von-Basedow-Klinikums die Neurologie in Merseburg. Chefarzt der neuen Klinik ist Dr. Carsten Hobohm. Hobohm war bisher als Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Leipzig tätig.


Dr. Clemens Dobis ist seit 1.10.2015 als Facharzt für Neurologie in einer Neuro-psychiatrischen Gemeinschaftspraxis in Schwerte niedergelassen.

Am 1.3.2015 übernahm Dr. Martin Groß die Leitung der Klinik für Neurorehabilitation am Evangelischen Krankenhaus in Oldenburg.


Seit 1.7.2015 hat sich Dr. Martin Himmelmann in einer Neurologischen Gemeinschaftspraxis in Coesfeld niedergelassen.


Seit 1.9.2015 leitet Frau Dr. Carolin Höhlig, Fachärztin für Neurologie, als Chefärztin die Klinik für Geriatrie und Frührehabilitation am HELIOS Klinikum Pirna.


Dr. Tadashi Makabe übernahm ab 1.10.2015 die Position des Chefarztes der neu zu etablierenden Akutgeriatrie am HELIOS St.-Elisabeth-Krankenhaus in Bad Kissingen.


Seit 1.10.2015 ist Prof. Dr. Erich Mauch im Ruhestand. Als langjähriger Ärztlicher Direktor leitete er die Sana-Fachklinik für Neurologie Dietenbronn in Schwendi. Nachfolger ist Prof. Dr. Hayrettin Tumani. Prof. Tumani arbeitete zunächst an der Neurologischen Uniklinik Göttingen, ehe er 1999 an die Neurologische Klinik des RKU in Ulm wechselte. Er hat an der Universität Ulm habilitiert, und hier seit 2005 eine Professur für Neurologie inne.


Prof. Dr. Christoph Redecker leitet seit dem 1.9.2015 die Klinik für Neurologie am Klinikum Lippe in Lemgo. Zuvor arbeitete er an der Neurologischen Universitätsklinik in Jena.


Seit 1.3.2015 leitet Prof. Dr. Felix Rosenow das Epilepsiezentrum Rhein-Main an der Neurologischen Universitätsklinik in Frankfurt am Main. Zuvor war Prof. Rosenow am Universitätsklinikum Gießen und Marburg in Marburg beschäftigt.


Dr. Christoph Schäfer, Facharzt für Neurologie, übernahm am 1.7.2015 die im August eröffnete Johanniter Rehabilitationsklinik für Neurologie am Rombergpark in Dortmund als Leitender Chefarzt. Zuletzt leitete Schäfer sieben Jahre lang eine Rehabilitationsklinik im hessischen Bad Camberg. Davor war er als Oberarzt und Leitender Oberarzt an der Rehabilitationsklinik in Hilchenbach bei Siegen tätig.


Prof. Dr. Alexander Storch ist seit 1.8.2015 der neue Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Uniklinikum Rostock. Seit 2004 war der Mediziner als leitender Oberarzt und später als stellvertretender Klinikdirektor am Neurologischen Universitätsklinikum Dresden tätig. Storch ist Mitarbeiter des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE).


Dr. Ralf Köneke übernimmt die Position des Chefarztes der Neurologischen Klinik am St. Franziskus Hospital in Ahlen. Er leitete zuvor den Bereich bereits kommissarisch.


Dr. Christine Norra leitet seit 1.12.2014 als Ärztliche Direktorin die LWL-Klinik Paderborn. Sie wechselte vom Universitätsklinikum Bochum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Seit 2007 war sie in Bochum an der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin als Oberärztin tätig, zuletzt in der Bereichsleitung „Affektive Störungen“.


Dr. Oliver H. Franz leitet seit 1.7.2015 die Klinik für Geriatrie und geriatrische Rehabilitation am Medizinischen Zentrum StädteRegion Aachen in Würselen. Zuvor arbeitete er fast 13 Jahre an der Neurologischen Klinik der Kliniken Maria Hilf in Mönchengladbach.


Zum 31.3.2015 trat Prof. Dr. Wolfgang Greulich als Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Helios Klinik Hagen-Ambrock in den Ruhestand. Nachfolger als Chefarzt der Neurologischen Rehabilitationsklinik ist Prof. Dr. Michael Linnebank, der von der Universitätsklinik Zürich nach Hagen wechselte.


Seit 1.4.2015 ist Dr. Karl-Heinz Huber-Hartmann, Facharzt für Nervenheilkunde, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Klinikum Heidenheim.


Seit 1.7.2015 hat sich Dr. Stephen Kaendler in einer Neurologischen Gemeinschaftspraxis in Offenbach niedergelassen.


Am 1.3.2015 übernahm Priv.-Doz. Dr. Thorleif Etgen als Chefarzt die Leitung des Fachbereichs Neurologie am kbo-Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg am Inn.


Prof. Dr. Susanne Knake leitet seit 1.3.2015 das Epilepsiezentrum Hessen am Universitätsklinikum (UKGM) in Marburg.


Dr. Simone van de Loo verstärkt seit 1.4.2015 als neue neurologische Oberärztin den Parkinson-Schwerpunkt am Haller Diakonie-Klinikum.


Dr. Sabine Mehnert leitet seit Frühjahr 2015 als Chefärztin die Klinik für Neurologie am Sana Hanse-Klinikum in Wismar.


Dr. Jan Peters befindet sich im Ruhestand. Bis zum 31.3.2015 war er der Chefarzt der Neurologischen Klinik am Ostalb-Klinikum in Aalen. Sein Nachfolger als Chefarzt ist Priv.-Doz. Dr. Eric Jüttler.


Seit 1.4.2015 unterstützt Erhard Pluto, Facharzt für Neurologie, alle Abteilungen am Zollernalb Klinikum in Albstadt und Balingen interdisziplinär. Schwerpunkt seiner Arbeit wird die Unterstützung und Optimierung der Stroke Unit sein.


Prof. Oliver C. Singer ist seit Jahresbeginn Direktor der Klinik für Neurologie an den Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) in Wiesbaden.


Dr. Khalil Anton Assaf leitet als Chefarzt seit 1.6.2014 die Neurologische Rehabilitation an der Glantal-Klinik in Meisenheim.


Dr. Johannes R. Bayerl, bislang Chefarzt der Neurologischen Klinik am Diakoniekrankenhaus Mannheim, befindet sich seit 1.10.2014 im Ruhestand.


Dr. Andreas Becker leitet seit 15.10.2014 als Direktor die Klinik für Neurologie am Heidelberger SHR Kurpfalzkrankenhaus. Zuvor wirkte er als Oberarzt an der Neuro-Intensivstation am Universitätsklinikum Marburg (UKGM). Dort leitete er die Stroke Unit sowie die Dopplerambulanz und betreute die neurologischpsychiatrische Demenzsprechstunde. Dr. Becker tritt die Nachfolge von Priv.-Doz. Dr. Ralph Winter an, der in den Ruhestand geht.


Dr. Rüdiger Buschfort übernahm am 2.6.2014 die ärztliche Leitung der Neurologischen Rehabilitation an der Aatalklinik in Bad Wünnenberg. Der Facharzt für Neurologie, Geriatrie und Rehabilitationswesen folgt Prof. Dr. Wolfgang Tackmann. Dr. Buschfort war zuvor 14 Jahre Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klinik am Stein in Olsberg und danach Ärztlicher Direktor der Maternus Klinik in Bad Oeynhausen.


Prof. Dr. Dr. h. c. Dipl.-Psych. Werner Hacke, einer der weltweit führenden Schlaganfall-Experten, verabschiedet sich nach 27 Jahren als Ärztlicher Direktor der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg. Als Seniorprofessor wird er weitere drei Jahre forschen und lehren. Die Seniorprofessur, die Professor Hacke für die kommenden drei Jahre übernimmt, ist erstmalig an der Medizinischen Fakultät Heidelberg eingerichtet worden.


Dr. Matthias Krämer ist seit 1.10.2014 als Chefarzt am Hospital zum Heiligen Geist in Kempen tätig.


Dr. Jürgen Moosburger, Facharzt für Neurologie, übernahm am 1.10.2014 als Ärztlicher Direktor und Chefarzt die Klinik für Neurologie an der Olgabad Rehaklinik in Bad Wildbad.


Dr. Pantea Pape ist seit dem 16.9.2014 leitende Ärztin im neurologischen Therapiecentrum und leitende Ärztin der Klinik für Fachübergreifende Frührehabilitation am St. Marien Hospital Köln.


Seit 1.4.2014 ist Priv.-Doz. Dr. med. Elmar W. Busch, Facharzt für Neurologie, Chefarzt der Klinik für Neurologie und klinischen Neurophysiologie am St. Josef Krankenhaus Moers.


Dr. med. Hakan Cangür, Facharzt für Neurologie, übernahm am 1.7.2014 als Chefarzt die Klinik für Neurologie & Stroke Unit am Klinikum Wolfsburg.


Seit 1.7.2014 leitet Prof. Dr. med. Gerhard F. Hamann als Direktor die Klinik für Neurologie & Neurologische Rehabilitation am Bezirkskrankenhaus Günzburg. Zuvor wirkte er als Direktor der Neurologischen Klinik an der Wiesbadener Dr. Horst Schmidt Klinik (HSK). Herr Prof. Hamann tritt die Nachfolge von Herrn Prof. Dr. Dr. Bernhard Widder an. Er ist außerdem seit Jahresbeginn Erster Vorsitzender der Deutschen Schlaganfallgesellschaft (DSG).


Dr. med. Martina Müngersdorf eröffnete zum 1.5.2014 eine neue Praxis in Berlin und leitet nun das Neurologische Zentrum für Bewegungsstörungen und Diagnostik. Vorher war Frau Dr. Müngersdorf in der Neurologie am Hackeschen Markt in Berlin in eigener Praxis als Gesellschafterin tätig.


Prof. Dr. med. Claus G. Haase leitet seit 01.06.2014 als Chefarzt die Klinik für Neurologie & Klinische Neurophysiologie an den Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen. Zuvor war er als Chefarzt der Neurologischen Klinik am Kölner Heilig-Geist-Krankenhaus tätig gewesen.


Dr. med. Michael Besselmann ist seit 01.05.2014 der neue Chefarzt der Klinik für Neurologie an der Westersteder Ammerland Klinik. Dr. Besselmann wechselt von der Neurologie des Klinikums Osnabrück und folgt Frau Prof. Dr. med. Sylvia Kotterba.


Seit 01.04.2014 ist Dr. med. Jürgen Guldner Chefarzt der Klinik für Neurologie am Knappschaftskrankenhaus Saar in Püttlingen. Zuvor leitete er die Geriatrie am CaritasKlinikum St. Theresia in Saarbrücken.


Peter Jipps, Facharzt für Neurologie, hat sich am 01.04.2014 mit einer Neurologischen Gemeinschaftspraxis in Solingen niedergelassen.


Dr. Dr. med. Jozef Rakicky leitet als Chefarzt seit 01.01.2014 die Innere Medizin IV (Fachbereich Neurologie & Stroke Unit) an der HELIOS St. Marienberg Klinik in Helmstedt.


Prof. Dr. Dr. med. Claus Reinsberger leitet seit 01.04.2014 das Sportmedizinische Institut der Universität Paderborn. Er ist der erste Neurologe, der einen deutschen sportmedizinischen Lehrstuhl leitet. Zuvor arbeitete Prof. Reinsberger in Boston an der Harvard University.


Neuer Chefarzt der Neurologischen Rehabilitation an der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn ist seit Jahresanfang  Dr. med. Peter Bader. Er tritt die Nachfolge von Dr. Mario Prosiegel an, der in den Ruhestand geht. Bader arbeitete zuletzt als Leitender Oberarzt in der Klinik für Neurologie am Klinikum am Europakanal in Erlangen.


Dr. med. Marc-Andreas Edel, Facharzt für Neurologie sowie Psychiatrie, leitet seit 01.03.2014 die Fliedner Klinik Gevelsberg. Er war zuvor als Oberarzt am LWL-Klinikum Bochum beschäftigt.


Dr. med. Beate Hahne ist seit dem 01.03.2014 Chefärztin der Interdisziplinären Altersmedizin der Geriatrie am Klinikum Werra-Meißner. Als Psychiaterin, Neurologin und Geriaterin schließt sie die Lücke im medizinischen Angebot der Station für Altersmedizin in Witzenhausen.


Dr. med. Bernhard Kis ist seit 01.03.2014 Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).


Privatdozent Dr. med. Albert Lukas leitet seit 01.03.2014 als Chefarzt die Klinik für Geriatrie am Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard in Bonn.


Dr. med. Tadashi Makabe, Facharzt für Neurologie mit fakultativer Weiterbildung Klinische Geriatrie, übernahm zum 01.12.2013 die medizinische Leitung der Geriatrischen Klinik des Rehabilitations- und Präventionszentrums Bad Bocklet. Er war zuletzt als Chefarzt der Akutgeriatrie am Krankenhaus Pfarrkirchen tätig.


Dr. med. Jochen Patzner ließ sich am 01.01.2014 in einer Fachärztlichen Gemeinschaftspraxis in Karlsruhe nieder.


Dr. med. Matthias Schaupp leitet seit 01.03.2014 die Klinik für Neurologie an der Schön Klinik Bad Aibling als Chefarzt. Dr. Schaupp ist Experte für Neurologische Frührehabilitation. Seit 2009 war er als Chefarzt an der Neurologischen Klinik in Bad Neustadt an der Saale tätig.


Dr. med. Tobias Brink hat sich am 01.01.2014 mit einer Neurologischen Facharztpraxis in Hannover niedergelassen. Zuvor arbeitete er als Oberarzt in der Neurologischen Abteilung am Krankenhaus Lindenbrunn in Coppenbrügge.


Prof. Dr. med. Carl-Albrecht Haensch, Facharzt für Neurologie, ist seit 01.01.2014 Chefarzt der Klinik für Neurologie der Kliniken Maria Hilf GmbH: KH St. Franziskus in Mönchengladbach.


Dr. med. Beate Joachimsmeier ist seit dem 01.01.2014 Chefärztin der Abteilung Gerontopsychiatrie/ Soziotherapie an der LWL-Klinik in Paderborn.

Prof. Dr. med. Sylvia Kotterba leitet seit 01.12.2013 als Chefärztin die Klinik für Geriatrie am Klinikum Leer. Zuvor leitete sie die Neurologische Klinik der Ammerland-Klinik in Westerstede.


Prof. Dr. med. Arthur Melms nahm am 01.06.2013 nahm seine Tätigkeit als Ärztlicher Direktor der Klinik Medical Park Bad Rodach und zugleich als Chefarzt der Abteilung Neurologie auf. Ebenso ist Prof. Dr. Arthur Melms auf den von der Medical Park AG an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen-Nürnberg finanzierten Stiftungslehrstuhl berufen worden. Prof. Dr. med. Arthur Melms, der zuvor in Tübingen arbeitete, nahm lange leitende Funktionen in der klinischen Hirnforschung ein.


Durch Dr. med. Gabriel Möddel (bis dahin Oberarzt am Epilepsie-Zentrum Bonn) wird seit dem 01.05.2013 am Universitätsklinikum Münster (UKM) in der neuen Klinik für Schlafmedizin und Neuromuskuläre Erkrankungen auf der Basis der bereits etablierten Epilepsie-Ambulanz am UKM der neue Bereich Epileptologie ausgebaut.


Der Neurologe  Prof. Dr. med. Carl-Detlev Reimers leitet seit 01.11.2013 als Chefarzt die Fachabteilung Neurologie an der Paracelsus-Klinik Bremen.


Dr. med. Dominika Rufer, Fachärztin für Neurologie sowie Psychiatrie, wirkt seit 01.01.2014 als Oberärztin am Schweizer Sanatorium Kilchberg.


PD Dr. med. habil. R. Scheid, Facharzt für Neurologie, bislang auch am MPI für Kognitions- und Neurowissenschaften tätig, hat sich am 01.01.2014 mit einer Neurologischen Praxis in Leipzig niedergelassen.


Dr. med. Alexander Simonow löste zum 30.06.2013 seine Neurologische Praxis in Herborn auf. Seit dem 01.07.2013 ist er als Ärztlicher Direktor der Neurologischen Klinik Sorpesee in Sundern tätig.


Prof. Dr. med. Christian Winkler, Neurologe, übernahm am 01.04.2013 die Leitung der Klinik I für Neurologie am Krankenhaus Lindenbrunn in Coppenbrügge. Er folgt Dr. med. Matthias Ulmann. Hiermit ist der Generationswechsel am Krankenhaus abgeschlossen, nachdem bereits vor einem Jahr Prof. Dr. med. Dr. phil. Stefan Evers als Chefarzt in der Neurologie (Klinik II) seinen Dienst angetreten hatte. Der Senat der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/ Breisgau hatte auf seiner Sitzung am 20.03.2013 die Benennung von Winkler zum außerplanmäßigen Professor beschieden.


MU Dr. Zdenka Badal, Fachärztin, hat sich am 1.7.2013 mit einer Neurologischen Privatpraxisfür personalisierte Medizin in München niedergelassen.


Alpay Celik ist seit 1.10.2013 Oberarzt der Psychiatrischen Klinik & Tagesklinik an der HELIOS Marien Klinik Duisburg.


Cristian Dreana-Ianciu ist seit 1.11.2013 Oberarzt der Neurologischen Klinik am Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt.


Dr. med. Anna Christine Gorsler, Fachärztin für Neurologie und Geriatrie, ist seit 1.8.2013 Chefärztin der Neurologischen Rehabilitationsklinik der Kliniken Beelitz in Beelitz-Heilstätten.


Dr. med. Arne Jacobs ist seit 1.8.2013 Oberarzt in der Sektion Neurologie der Sana Kliniken Lübeck.
Dr. med. Thomas Peschel, Facharzt für Neurologie, hat sich im August mit der Ambulanz PATRIDA in Berlin niedergelassen.

Seit 1.10.2013 ist Dr. med. Matthias Rohrberg, Facharzt für Neurologie, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Klinikum Salzgitter.


PD Dr. med. Michael Rosenkranz ist seit 1.7.2013 neuer Chefarzt der Klinik für Neurologie am Albertinen-Krankenhaus in Hamburg.


PD Dr. med. Georg Royl arbeitet seit 1.7.2013 als Oberarzt an der Klinik für Neurologie am Uniklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck.


Dr. med. Andreas Schöpf hat sich im Juli mit einer Facharztpraxis für Patienten mit neurogeriatrischen Krankheitsbildern in Mühlheim an der Ruhr niedergelassen.


 Dr. med. Dipl.-Psych. Lutz Bode ist seit 17.4.2013 neuer Chefarzt der Klinik für Neurologie am St. Georg Klinikum Eisenach.


Dr. med. Georg Daxer, Facharzt für Neurologie und Nervenheilkunde, hat sich am 1.7.2013 mit einer Praxis für Neurologie, Psychiatrie & Epileptologie in Weil der Stadt niedergelassen.


PD Dr. med. Marcel Dihné ist seit 1.6.2013 Chefarzt der Neurologie an der St. Lukas Klinik in Solingen. Zuvor war er als Oberarzt am Universitätsklinikum Tübingen tätig.


Dr. med. Düllberg-Boden führt seit 1.4.2013 als Chefärztin die Neurologische Klinik am Evangelischen Krankenhaus (EvK) in Herne. Im EvK Herne war die Neurologin entscheidend an der Einrichtung und dem Ausbau der Stroke Unit beteiligt.


Seit 1.6.2013 ist der Neurologe Stephan Graeber neuer Chefarzt der Neurologischen Fachklinik MediClin Klinik am Brunnenberg in Bad Elster.


Seit 1.8.2013 leitet  Dr. med. Steven Grieshammer als Chefarzt die Klinik für Neurorehabilitation am Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau (HBK), Standort Kirchberg. Zuvor war er Chefarzt der Neurologie an der MediClin Klinik in Bad Elster.


Die Neurologie der Inneren Medizin II am HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf und Dr. med. Robert Herboth haben Verstärkung erhalten. Seit Anfang Juli steht  Dr. Andrej Miklas dem leitenden Oberarzt zur Seite.


Prof. Dr. med. Christian Maihöfner ist seit 15.7.2013 Chefarzt in der Klinik für Neurologie am Klinikum Fürth. Vorher war er als Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Erlangen tätig.


PD Dr. med. Martin Marziniak ist seit 1.7.2013 neuer Chefarzt an der Klinik für Neurologie am Isar-Amper-Klinikum, Klinikum München-Ost, in Haar. Zuvor wirkte er als geschäftsführender Oberarzt am Universitätsklinikum (UKM) in Münster.


PD Dr. med. Christian Opherk wurde zum 1.7.2013 zum neuen Direktor der Klinik für Neurologie an den SLK-Kliniken Heilbronn, Klinikum am Gesundbrunnen, gewählt. Opherk wechselt von der Neurologischen Universitätsklinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München.


Seit dem 1.7.2013 leitet PD Dr. med. Thomas Pfefferkorn als Chefarzt die Neurologische Klinik am Klinikum Ingolstadt. Privatdozent Pfefferkorn übernimmt damit den Fachbereich von Professor Günter Ochs, der bereits im November des vergangenen Jahres zum neuen Ärztlichen Direktor bestellt wurde.


Seit 23.1.2013 haben sich  Prof. Dr. med. Gunnar Wasner und Prof. Dr. med. Jan Raethjen in einer Neurologischen Praxis in Kiel niedergelassen.


Dr. med. Nikolaus Klemens Schmidt arbeitet seit 1.7.2013 in der Klinik für Neurologie mit Stroke Unit am Katholischen Klinikum Koblenz-Montabaur, Brüderhaus, als Oberarzt.


Dr. med. Jens Wattchow ist neuer Chefarzt in der Klinik für Neurologie am Kreiskrankenhaus Lörrach.


Zum 1.4.2013 erhielt Prof. Dr. med. Alexander Münchau einen Ruf an die Uniklinik Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck. Er arbeitet dort als Oberarzt in der Abteilung für Bewegungsstörungen und Neuropsychiatrie bei Kindern und Erwachsenen am Institut für Neurogenetik. Zuvor wirkte Prof. Münchau am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.


Prof. Dr. med. Max Georg Nedelmann ist seit 1.4.2013 Chefarzt der Klinik für Neurologie an den Regio Kliniken, Klinikum Pinneberg.


Die Fachärztin Ursula Lorscheider hat sich zum 22.4.2013 in eigener Neurologischer und Psychiatrischer Praxis in Marbach niedergelassen. Bisher war sie in der Medizinischen Kooperationsgemeinschaft Neurologie, Psychiatrie & Psychotherapie in Asperg tätig.


Tobias Mark, bislang am Klinikum Idar-Oberstein, hat sich seit 1.4.2013 als Facharzt zusammen mit Herrn Dr. med. Karl Kuhl in einer Neurologischen Gemeinschaftspraxis in Bad Kreuznach niedergelassen.


Dr. med. Jonas Repenthin ist seit 1.4.2013 Chefarzt in der Klinik für Neurologie und Neurophysiologie am AMEOS Klinikum Neustadt in Holstein. Bislang war er Oberarzt der Neurologischen Abteilung an der Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg.


Mazen Abu-Mugheisib arbeitet seit 18.2.2013 als Oberarzt der Neurologischen Klinik am Städtischen Klinikum Braunschweig.


Seit Januar 2013 wirkt Dr. med. Achim Mallmann als Facharzt am Neurozentrum Bellevue in Zürich. Zuvor etablierte und leitete er seit 1999 als Chefarzt die neu gegründete neurologische Abteilung mit Stroke Unit (regionales Schlaganfallzentrum) am Klinikum Worms.


Seit 1.1.2013 ist Prof. Dr. med. Svenja Happe Chefärztin in der Klinik für Neurologie an der Klinik Maria Frieden in Telgte. Vorher war sie Chefärztin am Institut für Klinische Neurophysiologie des Klinikums Bremen-Ost.


Die SaaleReha-Klinik Bad Kösen eröffnete zum September 2012 in der Klinik II die neue Abteilung für neurologisch-neurochirurgische Rehabilitation. Chefarzt ist hier Dr. med. Carsten Clewing.


Dr. med. Sven Poli ist seit 1.1.2013 Leitender Oberarzt und Stellvertretender Ärztlicher Direktor in der Neurologischen Intensivstation der Allgemeinen Neurologie am Universitätsklinikum Tübingen (UKT).


Dr. med. Alexandra Borchert arbeitet seit 1.1.2013 als Oberärztin in der Klinik für Neurologie & Stroke Unit am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum (AVK) in Berlin.


Wolfgang Wiesemeyer ist seit 1.1.2013 Oberarzt in der Abteilung für Neurologie am St. Franziskus-Hospital in Ahlen.


Dr. med. Michael Steffen hat sich am 1.1.2013 als Facharzt zusammen mit Dr. med. Oliver Falge mit einer Gemeinschaftspraxis für Neurologie und Schmerztherapie in Forchheim niedergelassen.


Dr. med. Florian Bethke, seit zwei Jahren Chefarzt der neurologischen Abteilungen sowohl im Klinikum Ibbenbüren als auch in der LWL-Klinik Lengerich, ist seit 1.1.2013 ausschließlich Chefarzt in Ibbenbüren. Die LWL-Klinik Lengerich hat den früheren Oberarzt Dr. med. Michael Mandrysch zum Chefarzt der Abteilung für Neurologie bestellt.


Dr. med. Jakub Welnic hat sich zum 1.10.2012 als Facharzt in einer Neurologischen Gemeinschaftspraxis zusammen mit Dr. M. Meisel in Sprockhövel niedergelassen.


Seit 1.9.2012 leitet  Dr. med. Roland Nafe als Ärztlicher Direktor und Chefarzt das Zentrum für NeuroGeriatrie & Rehabilitationsmedizin an der Klinik am Stein in Olsberg.


Dr. med. Rüdiger Wenzel leitet seit Sommer 2012 als Chefarzt die Klinik für Neurologie am Südharz-Klinikum in Nordhausen. Er wirkte zuvor als Oberarzt an der Berliner Charité.


Dr. med. Martin Schorl arbeitet seit  1.5.2012 als Oberarzt in der  Neurologie an der  Asklepios Schlossberg Klinik in Bad König.


Dr. Heinz L. Unger ist seit 1.5.2012 als Chefarzt der Abteilung Geriatrie und Frührehabilitation am Evangelischen Krankenhaus Kalk in Köln. Zuvor war er als Chefarzt in Emmerich-Rees tätig.


PD Dr. med. Holger Schmidt übernahm am 1.5.2012  die Leitung der Neurologischen Klinik an den Elbe Kliniken Stade.


Dr. med. Martin Walter Eichenlaub, Facharzt für Neurologie/Nervenheilkunde sowie Psychiatrie und Psychotherapie, hat sich am 1.5.2012 in der Praxis „Nerven – Psyche“ in Hamburg niedergelassen.


Unter der Leitung von Dr. med. Andreas Dietz wurde zum 1.4.2012 an den Hochtaunus-Kliniken in Bad Homburg die Sektion Neurologie eröffnet.


PD Dr. med. habil. Sabine Fitzek, wurde am 1.4.2012 Chefärztin der Abteilung für Neurologie am Asklepios Fachklinikum in Brandenburg.


Martina Ahle übernahm zum 1.3.2012 als Chefärztin die Neurologische Rehabilitation der Märkischen Reha-Kliniken in Lüdenscheid. Davor leitete sie seit 2007 als Oberärztin die Neurologische Tagesklinik in Hagen-Ambrock.


Dr. med. Petros Anagnostou ist seit 1.3.2012 Chefarzt der Neurologie der Klinik am Haussee in Feldberger Seenlandschaft.


Prof. Dr. med. Robert Stingele ist seit 1.3.2012 Chefarzt der Neurologischen Klinik an den DRK Kliniken Berlin-Köpenick in Berlin.


Prof. Dr. med. Claus G. Haase ist seit 17.2.2012 Chefarzt der Klinik für Neurologie am Heilig-Geist-Krankenhaus in Köln-Longerich.


Sabine Sprenger ließ sich am 1.1.2012 in Wuppertal in eigener Praxis nieder.

Stellenangebot suchen

Aktuelles

Jobangebote aus der Neurorehabilitation

17. August 2017
 (c) LTM GmbH/Andreas Schmidt
Neu im Stellenmarkt Neurologie: Jobangebote aus der Neurorehabilitation – vorsortiert aus dem Gesamtangebot neurologischer Stellenanzeigen. In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e.V. (DGNR).
Stellenangebote Neuroreha


 

Im Stellenmarkt Neurologie finden Sie aktuelle Stellenangebote und Jobs aus der Neurologie in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in weiteren europäischen Ländern für Ärzte in Weiterbildung, Fachärzte, (lt.) Oberärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Logopäden, Pflegefachkräfte und weitere Berufe in Kliniken, Praxen, Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und Forschungseinrichtungen.

Stellenmarkt Neurologie im Auftrag
der Deutschen Gesellschaft für Neurologie
c/o albertZWEI media GmbH
Oettingenstraße 25
80538 München
Geschäftsführer: Frank A. Miltner